Aktuelles

Ein Engel geht auf Reisen ....

Marlene 19.12.2001 - 18.10.2014

Heute mußte meine über alles geliebte Marlene die Reise ins Regenbogenland
antreten.
Der Schmerz den ich empfinde kann ich nicht in Worten fassen. Es tut unsagbar weh.
Marlene mein Fels in der Brandung. Was mache ich nun ohne dich? Du dir mir soviel
gelehrt hat das Leben mit anderen Augen zu sehen. Lilly stets ein Vorbild war. Was machen 
wir nun ohne unsere Marlene? Wir sind verloren...
Der einzigste Trost den ich habe ist, daß ich dir noch deinen letzten Wunsch erfüllen konnte und du deinen Papa noch gesehen hast. Uwe ist heute früh ohne zu zögern von Cuxhaven losgefahren um Marlene auf ihre letzte Reise zu begleiten. Sie hatten immer eine besonders innige Beziehung zu einander. Lieber Uwe ich danke dir vom ganzen Herzen. Als beim Lenchen Anfang Mai ein Milztumor festgestellt wurde bin ich so oft wie möglich nach Cuxhaven gefahren damit Lenchen ihren Papa immer wieder sieht. Das war ich dir schuldig wie so vieles mehr. Marlene die Lücke die du hinterläßt ist riesengroß und nichts und niemand wird sie jemals wieder schließen können. Der Tod hat uns entzweit aber meine Liebe zu dir kann er mir nicht nehmen. Was tief in meinem Herzen ist kann auch der Tod trennen. Du bist ein Engel auf Erden und nun mußt du wieder zurück. All die Hunde die uns viel zu früh verlassen mußten brauchen nun keine Angst mehr zu haben denn Marlene ist bei Ihnen und wird zu führen. Denn eines Tages werden wir uns alle wiedersehen in einer besseren Welt wo es das Wort Tierschutz nicht geben braucht. Marlene ist bei uns immer noch und immerfort <3 
In LIEBE deine Mama, Emma und Lilly   

 

Cuxhaven September 2014

 

Zwei wunderschöne Tage in Cuxhaven verbracht. Rhoda hat sich zu einer wunderbaren Begleiterin entwickelt. Es ist so schön anzusehen wie diese Hündin sich in so kurzer Zeit so positiv entwickelt hat. Aufgewachsen auf einem Bauernhof, durfte nie ins Haus, durfte nur Welpen bekommen. Von einer Frau dort rausgekauft aber auch völlig überfordert mit der Hündin. Von der extrem ausgeprägten Leinenaggression ist heute wenn überhaupt nur etwas noch im Ansatz zu erkennen. Das ist so wunderschön mit anzusehen wie viel Lebensfreude sie nun hat. Sie rennt mit Lilly am Strand lang als gäbe es kein morgen mehr, schmeißt sich in den Sand und wälzt sich. Steht wieder auf und weiter geht es  Lilly und Rhoda hatten von Anfang an eine sehr enge Verbundenheit. Das ist das was mich glücklich macht.... Glückliche Hunde 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Dietrich