Hochzeit

So ensteht ein kleiner Löwenjäger.

 

 

Alles beginnt mit dem Deckakt und der Hoffnung den richtigen Deckzeitpunkt bestimmt zu haben.

 

1. Woche

 

Erster Deckungstag. Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut.

2. Tag Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine zeitlang befruchtungsfähig.

2. - 3. Tag Sperma erreicht die Eileiter, in den sich reife Eizellen befinden.

3. - 4. Tag Befruchtung der Eizellen ( in den Eileitern ).

4. Tag bis Ende 1. Woche die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals

 

2. Woche

 

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

 

3. Woche

 

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen ( sog. Blastocyten ) in der Gebärmutterwand

fest.

Diese formen embryonale Bläschen.

 

4. Woche

 

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit

hinzugezogen werden.

Die Augen und Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt.

Die Embryonen sind nun etwa wallnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

Die Ohren werden am 26. Tag gebildet. Augenhülle und Tasthaare bilden sich am 27. Tag.

 

 

5. Woche

 

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

Die Ausbildung der Organe wird abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus

wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar.

Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar.

 

6. Woche bis zur Geburt

 

Rapides Wachstum. 3/4 des Wachstums der Föten fällt in dieses letzte Drittel.

 

 

Die Entstehung von neuem Leben ein Wunder der Natur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Dietrich